Ananya Granola selbstgemacht

Rezept

Zutaten

300 g Dinkelflocken grob
100 g Haselnüsse gehackt
100 ml Honig
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Kokoschips
1 EL Kürbiskerne
2 TL Sesamsamen
1/2 TL Vanille
Zimt, Salz

Zubereitung

Dinkelflocken, Nüsse, Kokoschips, Sesamsamen in einer Schüssel verrühren, Sonnenblumenöl und Honig darüber träufeln und Zimt und Salz darüber streuen. Alles gut durchmischen damit alle trockenen Zutaten von Öl und Honig etwas bedeckt sind. Auf einem Blech die Masse gut ausbreiten.

In den vorgeheizten Ofen bei 150 Grad Heißluft zuerst 15 Minuten goldgelb backen, dann für weitere 15 Minuten bei 170 Grad weiterbacken.

Ich empfehle besser die unterste Schiene zu verwenden und zwischendurch immer wieder mit einer Gabel durchrühren. Nach den 30 Minuten das Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nachdem alles ausgekühlt ist, das fertige Granola in Gläser abfüllen. Dafür verwende ich gerne 500 g Gläser wie sie beispielsweise mit Mandelmus verkauft werden. Bereits seit vielen Jahren sammle ich Gläser, wenn ich etwas kaufe und verwende sie immer wieder.

Mit Granola kannst du dein Joghurt – wie in diesem Fall eine Mischung aus selbstgemachtem Apfel-Bananen-Mus und Kokosjoghurt – aufpeppen. Dadurch, dass es im Ofen gebacken wird ist es super knusprig und macht sich damit genial als Topping egal ob auf sommerlichen Fruchteis oder herbstlichem Porridge. Da es nicht einfach ist zuckerfreies Granola zu finden und ich mir nie so sicher bin, was nun tatsächlich in den Mischungen drinnen ist, mach ich Granola lieber selbst. Ist ja auch ganz einfach.

Natürlich kannst du es auch zwischendurch einfach so ganz pur naschen ;-)