Ananya Yoga Kürbisgnocchi
ANANYA Yoga Kürbisgnocchi

Rezept

Zutaten

1 Hokkaido-Kürbis
1 großes Ei
4 – 5 EL (Dinkelvollkorn-) Mehl
je 1/2 TL Muskat gerieben und Zimt
150 – 200 g Ziegenkäse (Feta-Käse)
etwas Butter zum Anbraten
frische Petersilie

Zubereitung

Koche die geschälten und in grobe Stücke geschnittenen Kürbiswürfel in einem Topf im Gemüsedämpfer über heißem Wasser bis sie weich sind. Zerstampfe sie zu einem feinen Püree. Füge Mehl, Ei, Salz, Muskat und Zimt hinzu und vermische die Zutaten zu einem Teig (Der Teig ist weich, nicht so kompakt wie Kartoffelteig beispielsweise, da Kürbis einen höheren Wassergehalt aufweist.).

Heize das Backrohr auf ca. 150 Grad vor.

Schmelze nun 2 EL Butter in einer großen Pfanne und forme mit zwei kleinen Löffeln „Gnocchi“, die du in der Butter von allen Seiten anbrätst. Fahre so fort, bis der ganze Teig verarbeitet ist und gib sie danach für etwa 10 Minuten in den Ofen, damit die Gnocchi noch nachziehen und somit etwas fester werden können.

Serviere sie anschließend mit zerbröseltem Ziegenkäse, etwas Kürbiskernöl und frischer Petersilie.

Als kleiner yogisch achtsamer Hinweis: Versuche, dich hauptsächlich von saisonalen Lebensmitteln zu ernähren. Es ist besser für deine Gesundheit und vor allem auch für die Umwelt! Wenn du mit offenen Augen auf den regionalen Markt gehst oder Rezeptideen durchschmökerst, wirst du schnell erkennen, wie viele köstliche Möglichkeiten sich auch mit dem Angebot an Obst und Gemüse im Herbst und Winter auftun!

Mit genussvollen Grüßen,
deine Lenalicious