Ananya Yoga Waldbeerengriess
Titelbild Waldbeerengriess

Rezept

Zutaten

80 g Dinkelgriess
500 ml Mandelmilch
1 Handvoll Waldbeeren
Salz
Kardamon

fürs Topping

Kiwi, reif
Kokosflocken
Kürbiskerne

Zubereitung

Ungefähr eine Hand voll tiefgefrorenen Waldbeeren in einen Topf geben und mit einem halben Liter Mandelmilch auffüllen. Etwas Salz und Kardamon dazu und langsam aufkochen lassen. Den Herd zurückdrehen und während die Mandelmilch weiter köchelt zügig den Dinkelgriess einrühren. Den Griess langsam einrieseln lassen damit er keine Klumpen bilden kann. Ein paar Minuten unter ständigem Umrühren weiterköcheln lassen. Wenn der Brei sich zu festigen beginnt, in eine Schale umfüllen.

Kurz stehen lassen – ich wasche inzwischen das Kochgeschirr ab – und dann mit Kokosflocken, Kiwi-Scheiben und gehackten Kürbiskernen garnieren.

Dazu passt ein Kräutertee und das Frühstück ist perfekt.

Natürlich kannst du auch Weizengrieß oder auch Buchweizengrieß verwenden. 

Als Topping sind natürlich auch frische Waldbeeren perfekt. Da ich diesen Grieß am liebsten in der kalten Jahreszeit esse, gibt es da meist keine frischen Waldbeeren, deshalb verwende ich auch tiefgefrorene. Die eignen sich nicht als Topping. 

Selbstgemachtes Granola schmeckt am Grieß auch großartig. Etwas Kakao darübergestreut gibt dem Grieß eine süße Note.